Die COVID-19-Pandemie sorgt für Herausforderungen und Einschränkungen in allen Bereichen. Auch die Robotik-Wettbewerbe in Deutschland müssen Wege finden, um mit der aktuellen Situation umzugehen. Wir geben euch einen Überblick über die derzeitigen Planungen.

WRO

TECHNIK BEGEISTERT e.V., der Veranstalter der WRO (World Robotic Olympiad) in Deutschland, hatte zu Beginn des Jahres noch angekündigt, möglichst viele Regionalwettbewerbe der Saison 2021 im Präsenzformat durchführen zu wollen. Klar war aber auch da schon, dass je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens evtl. Anpassungen notwendig werden würden. Letzte Woche hat TECHNIK BEGEISTERT e.V. nun einen aktualisierten Fahrplan für 2021 veröffentlicht.

Open Category

In der Open Category werden keine Präsenzwettbewerb stattfinden. Stattdessen senden die Teams ein Projektvideo ein und beantworten am Wettbewerbstag in einem Online-Live-Video Fragen der Jury.

Regular Category

In der Regular Category sind zwar weiterhin Präsenzwettbewerbe geplant, diese sollen allerdings alle erst nach dem 15. Juni stattfinden. Außerdem gibt es auch hier die Möglichkeit von Hybrid-Formaten. Die Teams treffen sich dann in der eigenen Schule oder bei einem der Mitglieder zu Hause, filmen ihre Roboterläufe und senden die Videos zur Bewertung ein. Diese Art der Teilnahme ist als Ersatz vorgesehen, wenn Präsenzwettbewerbe nicht stattfinden können. Teams können sich aber auch von vornherein für die Hybrid-Variante anmelden, wenn die Teilnahme in Präsenz nicht gewünscht ist.

Football Category

Die Football Category lebt von der Interaktion der Roboter von zwei gegnerischen Teams, die in einem Fußball-Match gegeneinander antreten. Sie können deshalb nur in Präsenz stattfinden. Alle Regionalwettbewerb vor dem 15. Juni sollen noch einmal nach hinten verschoben werden. Außerdem wird es ggf. Anpassungen in der Durchführung geben. Weitere Infos dazu gibt es voraussichtlich nach den Osterferien.

Die detaillierten Informationen zu allen Wettbewerbskategorien sowie ein Erklärvideo zum aktuellen Fahrplan findet ihr auf der Website der WRO Deutschland.

FLL

Bei der FLL (FIRST ® LEGO® League) ist die aktuelle Saison 2020/2021 noch in vollem Gange. Anfang des Jahres gab der Vorstand von HANDS on TECHNOLOGY e.V., dem Veranstalter der FLL in Deutschland, Österreich und der Schweiz, bekannt, dass keine Regionalwettbewerbe und auch keine Ausstellungen von FLL Explore in Präsenz stattfinden werden. Stattdessen wurde auf virtuelle Veranstaltungen umgesattelt und der Zeitraum der Regionalwettbewerbe bis Ende April verlängert. Mitte Mai soll dann das virtuelle Finale der FLL Challenge mit ca. 65 Teams stattfinden. Außerdem kann man sich schon für das FLL Meetup im September anmelden, das ebenfalls digital stattfinden wird. Alle Infos zum Wettbewerb findet ihr auf den Seiten der FLL.

Weitere Wettbewerbe

Über den zdi-Roboterwettbewerb haben wir euch bereits Anfang dieser Woche berichtet. Die Anmeldefrist ist gestartet und Schüler*innen aus NRW von Grundschule bis Sekundarstufe 1 können sich in Teams mit 2-10 anmelden. Auch hier wird ein Hybridansatz verfolgt. Die Teams veranstalten einen Wettbewerbstag an der eigenen Schule und filmen ihre Roboterläufe und senden die Filme zur Bewertung an eine Jury.

Der RoboCup Junior findet in diesem Jahr gar nicht statt. Sowohl die regionalen Qualifikationsturniere als auch das Finale wurden abgesagt und bisher wurden auch noch keine möglichen Ersatztermine bekannt gegeben.

Auch wenn es viele Einschränkungen und Anpassungen gibt, ist es also mit etwas Flexibilität auch in diesem Jahr möglich, im Team zu arbeiten, mit Robotern innovative Lösungen zu finden und an tollen Robotik-Wettbewerben teilzunehmen.

Update, 20.04.21

Was den RoboCup Junior angeht, gibt es nun doch gute Nachrichten: Vom 22.-28. Juni 2021 wird ein internationaler, virtueller RoboCup stattfinden. Deutsche RoboCup-Junior-Teams, die daran teilnehmen möchten, sollen sich bis zum 10. Mai voranmelden. Die Unterlagen zur Qualifikation müssen dann bis zum 26. Mai eingereicht werden. Alle wichtigen Infos findet ihr auf der Website des RoboCup Junior.

Update, 19.05.21

Zum zdi-Roboterwettbewerb gibt es noch bis zum 26. Juni eine digitale Schnitzeljagd. Sie beinhaltet zehn Fragen, die auf auf verschiedenen Seiten der zdi-Netzwerke und zdi-Projekte versteckt sind. Mitmachen können alle Schüler*innen aus NRW, die Mitglied in der MINT-Community angemeldet sind.

Mittlerweile kann man sich für die FLL-Saison 2021/2022 anmelden. Auch das Saisonthema ist schon bekannt – es lautet “Cargo Connect” und die Aufgaben werden sich um das Thema “Transport” drehen. Sie werden am 3. August veröffentlicht.