Hier auf dem Blog haben wir euch schon häufiger von der World Robot Olympiad (WRO) berichtet. Es handelt sich dabei um einen internationaler Roboterwettbewerb, der das Ziel hat, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Die WRO findet in über 36 Austragungsorten in Deutschland statt und wird vom Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. organisiert. In Kooperation mit dem Heinrich-Heine-Gymnasium Dortmund und der Talentstadt Dortmund e.V. werden am 11. Juni 2022 zahlreiche spannende Wettbewerbe im Starterprogramm der WRO und in den Kategorien RoboMission und Future Engineers im Schulgebäude stattfinden.

Neue Kategorie “Future Engineers”

Neu ist ab der Saison 2022 in Deutschland die Kategorie Future Engineers, von der wir euch in einem früheren Beitrag schon kurz berichtet haben. Die Einführung der neuen Kategorie konnte durch die Förderung der Gisela und Erwin Sick Stiftung sowie der Heidehof Stiftung realisiert werden. Weltweit wird sie bereits in über 10 Ländern gespielt. Es gilt, ein Roboterauto so zu bauen und zu programmieren, dass es durch den Einsatz einer Weitwinkelkamera dazu fähig ist, autonom einen ca. 9 qm großen und zufällig zusammengestellten Parcours zu befahren. Diese besondere Herausforderung wurde für Jugendliche im Alter von 14-19 Jahren konzipiert. Die 2er- oder 3er-Teams dürfen alle Programmiersprachen, Baumaterialien und elektro-mechanische Teile nutzen. Zur Aufgabe der Teams gehört es ebenfalls, den gesamten Entwicklungsprozess auf GitHub zu dokumentieren.

Die Future-Engineers-Kategorie startet mit vier Pilotwettbewerben in ganz Deutschland – und am 11. Juni 2022 mit einem WRO-Wettbewerb in Dortmund. Die Anmeldung zum Wettbewerb ist noch bis zum 31. März 2022 möglich. Die Anmeldung zum Wettbewerb, weitere Infos zur Veranstaltung in Dortmund und der WRO gibt es auf der Website der WRO in Deutschland.

Future Engineers in Dortmund

Dass die Kategorie Future Engineers den Weg nach Dortmund gefunden hat, wurde von unserem Geschäftsführer Fabian und Sarah Dopichei von der Talentstadt Dortmund e.V. initiiert. „Wir freuen uns sehr, diese neue Wettbewerbskategorie in Dortmund austragen zu dürfen. Die Verknüpfung eines modernen Themas wie dem des autonomen Fahrens mit der Kreativität und Neugierde von Kindern und Jugendlichen verspricht interessante Resultate und einen spannenden Wettbewerb. Wir sind neugierig darauf, diese neue Wettbewerbskategorie mit der guten Wahrnehmung Dortmunds als innovativem Wissenschafts- und Technologiestandort zu verknüpfen“. Diese Wahrnehmung als Wissenschafts- und Technologiestandort wurde erst kürzlich mit der Auszeichnung durch den iCapital Award hervorgehoben.

Der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V.

Mittlerweile organisiert der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. mit der World Robot Olympiad einen der größten Roboterwettbewerbe in Deutschland. Der Verein wurde 2011 von jungen Erwachsenen mit der Motivation gegründet, die eigene Begeisterung für Roboterwettbewerbe an andere Kinder und Jugendliche weiterzugeben. Außerdem unterstützt TECHNIK BEGEISTERT e.V. Schulen beim Aufbau von Roboter-AGs, führt Schulungen durch oder unterstützt andere Roboteraktivitäten. Der Verein hat über 60 Mitglieder sowie ein Netzwerk an Partnerinnen und Partnern aus dem MINT-Bereich aus ganz Deutschland. Weitere Infos findet ihr auf der Website der WRO in Deutschland.