Noch bis zum 31.12.2020 habt ihr die Chance, eure Experiment-Idee auf die Internationale Raumstation zu bringen. Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach, reicht eure Projektidee für den Calliope Mikrocontroller beim Code4Space Wettbewerb ein.

Der Wettbewerb

Bei dem Wettbewerb für Grundschulkinder ab der 3. Klasse sollen diese in einer Gruppe kreative Ideen zur Programmierung des Calliope mini entwickeln, immer vor dem Hintergrund, diese als Experiment im Weltraum umzusetzen. Programmiert wird in Open Roberta Lab, der kostenfreien Open-Source-Programmierumgebung der Roberta-Initiative. Nach dem Bewerbungsschluss am 31.12.2020 werden mehrere Teams in das Finale einziehen und gemeinsam mit zwei Astronautinnen im Code4Space Camp ihre Experimente finalisieren. Das beste Experiment wird dann Mitte 2021 in den Weltraum reisen und dort von den Astronauten und Astronautinnen in der ISS ausgeführt.

Roberta4Home

Wer noch keinen Calliope mini besitzt, kann außerdem am Wettbewerb Roberta4Home teilnehmen und darüber mit einer guten Idee und etwas Glück einen von 1000 Mikrocontrollern gewinnen. Hierfür müsst ihr nur eure Ideen, wie ihr den Calliope mini für den Weltraum programmieren würdet, einreichen. Teilnahmeberechtigt sind Haushalte in Deutschland, in denen mindestens ein Grundschulkind oder eine Grundschullehrkraft lebt.

Calliope mini programmieren

Grundschullehrer*innen, die mit ihrer Klasse am Wettbewerb teilnehmen möchten und noch keine Erfahrungen mit dem Calliope mini haben, können am Code4Space-Onlinekurs teilnehmen, der einen Einstieg ins Programmieren bietet und Tipps für den Unterricht gibt.

Auch wir von brickobotik bieten Kurse mit dem Calliope mini an. Im Rahmen der Digitalen Woche Dortmund (#diwodo20) führen wir z.B. einen Online-Kurs zum Programmieren des Calliope mini für Kinder im Alter von 8-12 durch. Wer Interesse an einen Workshop zu Mikrocontrollern und deren Integration in den Schulunterricht an der eigenen Schule hat, dem empfehlen wir einen Blick auf unsere Dienstleitungs-Übersicht. Oder kontaktiert uns direkt über das Kontaktformular. Gemeinsam finden wir die richtige Schulung oder Fortbildung für eure Schule!

Titelbild: Fraunhofer IAIS, Lukas Barth-Tuttas