Letztes Regional-Open in Menden

Am vergangenen Samstag wurden die letzten ausstehenden Regionalwettbewerbe ausgetragen. Drei Teams sicherten sich in Ingelheim einen Startplatz für das Deutschlandfinale. Im sauerländischen Menden qualifizierten sich zwei Teams.

Felix war Jurymitglied in Menden. Besonders überrascht hat uns dort das Grundschulteam „PGS-Nerds“. Die Schüler haben in der nicht an Lego®-Roboter gebundenen Open Category ihr Modell einer automatisierten Bibliothek vorgestellt. Sie erstritten sich den 2. Platz, dabei sind die Teammitglieder grade einmal erst in der Grundschule. Auch das Team „Jawas“ hat mit seiner Idee voll ins Schwarze getroffen. Die Erstplatzierten begeisterten mit einer automatisierten Materialausgabe und -erfassung für Schulen und gewannenen neben dem regionalen ersten Platz auch den regionalen Teampreis, den sich die Teams untereinander vergeben.

Deutschlandfinale, wir kommen: drei dortmunder Teams am Start

In Ingelheim qualifizierte sich das Grundschulteam Bluetox in der Open Category. „JLM Robotics“ und „Team W-Lan-Kabel“ haben sich in den Altersstufen Junior und Senior der Regular Category durchgesetzt, in der Lego®-Roboter einen Aufgaben-Parcours bewältigen müssen. Die Ergebnisse aller Regionalwettbewerbe findet ihr auf der WRO-Website. Schon am 18. Mai haben Felix und Dominik beim Reginalwettbewerb in am Heinrich-Heine-Gymnasium in Dortmund bei der Fußballkategorie als Schiedsrichter geholfen. Am gleichen Tag fand dort auch der Regular Wettbewerb statt. Der Standort war somit mehr als gut besucht aber alles lief reibungslos ab. Dieses Jahr haben sich drei Teams aus Dortmund qualifiziert, was uns als Dortmunder Firma sehr freut.

Insgesamt ziehen somit 110 Teams ins Deutschlandfinale ein. Dieses findet am 25. und 26. Juni in Schwäbisch-Gmünd statt. Wir werden für euch vor Ort sein – behaltet also brickobotik.de und unsere  Social-Media-Kanäle im Auge.