Die World Robot Olympiad (WRO) 2017 ist noch nicht ganz abgeschlossen, das Weltfinale in Costa Rica im November 2017 steht noch an, da gibt es schon Neuigkeiten zur kommenden WRO Saison im Jahr 2018. Wir haben uns angeschaut, was die neue Saison bisher an Änderungen bereithält. Uns gefallen die Anpassungen auf jeden Fall sehr gut, da Anfängern der Zugang zum Wettbewerb erleichtert werden soll und in weiteren Kategorien alle Programmiersprachen erlaubt sind.

Neue Website

Wer die Website der WRO besucht, wird sofort die zahlreichen Unterschiede feststellen. Ganz vorne mit dabei das neue Design, das News-Portal, der Mitmachen-Bereich und die überarbeiteten Vereinsseiten von TECHNIK BEGEISTERT e.V., die sich ebenfalls in das neue Design integrieren. Unter der Haube hat sich ebenfalls einiges geändert. So ist die neue Website zum Beispiel für mobile Endgeräte wie Smartphones und Co. optimiert.

Neuerungen bei den Kategorien

Bei den verschiedenen Wettbewerbs-Kategorien gibt es hier und da Änderungen. Zum Beispiel bei den Altersklassen für die Regular und Open Category, die aktuell in Elementary (8 bis 12 Jahre), Junior (13 bis 15 Jahre) und Senior (16 bis 19 Jahre) aufgeteilt sind. Alle Altersangaben gelten für das Kalenderjahr 2018. Für die Football Category gibt es eine Altersklasse von 10 bis 19 Jahren im Kalenderjahr 2018. Dabei gilt, dass mindestens ein Teammitglied in der jeweiligen Altersklasse sein muss. Die anderen Mitglieder, der maximal drei Teilnehmer großen Teams, dürfen bis zu ein Jahr jünger sein.

Bei der Football Category sind zur WRO 2018 alle Programmiersprachen erlaubt. Das gibt euch noch mehr Freiheiten, eure Programme zu erstellen.

Die neuen STARTER-Programme

Sowohl bei der Football Category, als auch bei der Regular Category, wird es bei der WRO 2018 sogenannte STARTER-Programme geben. Das sind spezielle Wettbewerbe, bei denen die Start- und Rahmenbedingungen vereinfacht werden. Bei der Football Category heißt das zum Beispiel, dass nur ein Roboter pro Team notwendig ist, die Spielfeldgröße verringert ist und ein vereinfachtes Regelwerk gilt.

Bei der Regular Category werden beim STARTER-Programm die Aufgaben vereinfacht, die Roboter dürfen zusammengebaut mitgebracht werden und beim Material dürfen alle Mindstorms-Varianten (RCX, NXT, EV3) und der LEGO WeDo zum Einsatz kommen. Falls ihr also schon etwas von diesen LEGO-Robotik-Sets zur Verfügung habt, dürft ihr das jetzt alles einsetzen.

Für weitere Informationen schaut doch bitte auf den jeweiligen Seiten der Regular Category, Open Category und Football Category nach.

Wettbewerbsstandorte und Deutschlandfine 2018

Aktuell sind neue Standorte für Wettbewerbe geplant. Zum Beispiel in Wolfsburg (Open Category), Berlin (Regular Category) und Paderborn (Regular Category und Football Category STARTER). Nach jetzigem Stand findet das Deutschlandfinale in der Dreiländerhalle in Passau statt. Der Termin ist der 16. und 17. Juni 2018.

Flyer und Plakate zur WRO 2018

Wer Interesse an Flyern und Plakaten zur WRO 2018 hat, kann diese über ein spezielles Formular direkt bei der WRO bestellen. Auf der Informationsseite zur WRO 2018 stehen zudem digitale Versionen der Flyer und Plakate zur Verfügung.